Herzlich willkommen…

...auf der Seite der Jusos Rastede.

Die Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD, Kurzbezeichnung
Jusos, ist die Jugendorganisation der SPD.

Wir sind AnsprechpartnerInnen, wenn es darum geht, die Anliegen der jungen Generation an den Gemeinderat heranzutragen.

Jedes SPD-Mitglied unter 35 ist automatisch Juso. Seit 1994 gibt es zusätzlich eine „Juso-Mitgliedschaft“ für Jugendliche und junge Erwachsene unter 35. Im Rahmen eines Modellprojektes kann man innerhalb der Jusos die vollen Mitgliedsrechte wahrnehmen, ohne Mitglied der SPD zu sein. Diese „Nur-Juso“-Mitgliedschaft ist entgeltfrei, es genügt eine schriftliche Beitrittserklärung. Diese „Nur-Juso“-Mitgliedschaft ist auf 2 mal 2 Jahre begrenzt, kann aber auf Wunsch des Mitgliedes durch Antrag verlängert werden.

Auf unseren Seiten erwarten dich Informationen rund um die Jusos. Aktuelle Ereignisse sind ebenso zu finden wie Presseerklärungen und Informationen zu unserer Arbeit im Kreisverband und in den AGs.

Wenn Du Fragen an uns hast dann verwende einfach das Kontaktformular unter dem Punkt "Kontakt" und schreibe uns eine Nachricht. Wir werden uns dann unverzüglich mit Dir in Verbindung setzen.

Deine
Jusos Rastede

 
 

Foto: SPD Fraktion Turnierplatz - Sitzgelegenheit im Rollstuhlbereich

Rastede hat viele Veranstaltungen, die sehr gut besucht werden. Sie finden fast ausschließlich auf dem Turnierplatz im Schlosspark statt. Die Tribünen verfügen über eine große Anzahl von Sitzplätzen, die immer gut belegt sind. Daneben ist für Rollstuhlfahrer ein Bereich eingerichtet worden, der den Betroffenen eine gute Sicht auf den Turnierplatz bietet. Rollstuhlfahrer werden oftmals begleitet. Für diese Personen besteht jedoch keine Sitzmöglichkeit. Deshalb hat unsere Ratsfrau Kerstin Icken nachfolgenden Antrag gestellt:

 

"Sitzmöglichkeiten für Begleitpersonen im Rollstuhlbereich am Rennplatz

Rastede, 18. Juni 2016

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 20.06.2018

 

Foto: SPD Rastede Bundespolitik Einladung zur öffentlichen Informations-und Diskussionsveranstaltung

Hiermit laden wir alle Interessierten herzlich zu unserer nächsten öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Thema „Die SPD in der Großen Koalition“ ein, die am

Montag, 18. Juni 2018, Beginn um 20.00 Uhr

im Kompetenzzentrum der AWO am Mühlenhof, Mühlenstraße 80 in Rastede stattfindet.

Als Referenten haben wir unseren Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde eingeladen, der uns aus Berlin berichten wird.

Das bundesweite Ergebnis von 20,5 % war enttäuschend und bitter für uns als SPD. Wir haben uns deutlich mehr erhofft und für mehr gekämpft. Wir sind bei der Wahl angetreten, um Regierungsverantwortung zu übernehmen, und sozialdemokratische Politik für die Menschen zu machen. Nach dem Scheitern der Jamaikasondierungen folgten Sondierungsgespräche der SPD mit der CDU / CSU, Koalitionsverhandlungen und schließlich nach dem Mitgliedervotum der Eintritt der SPD in eine erneute an der Basis sehr umstrittene „Große Koalition“.

Wieviel sozialdemokratische Politik ist umsetzbar? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Koalitionspartnern? Wie können wir unsere Erfolge besser herausstellen?

Der Einzug der rechtspopulistischen AfD in den Bundestag stellt die anderen Fraktionen und Abgeordneten vor neue Herausforderungen im parlamentarischen Alltag.

Über all das möchten wir gern mit Dennis Rohde diskutieren.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 13.06.2018

 

Von links: Werner Skirde, Sven-Jürgen Weber, Rüdiger Kramer, Benjamin Dau, Sigrid Kramer, Lars Krause und Wilhelm Janßen Ortsverein SPD Rastede besucht das Stadion des SV Werder Bremen

Foto: SPD Rastede

Im Rahmen der Aktion „SPD vor Ort“ fuhren Mitglieder des SPD-Ortsvereins Rastede nach Bremen, um das Stadion des SV Werder Bremen zu besichtigen. Die Tour wurde organisiert von den Ratsmitgliedern Lars Krause und Benjamin Dau. Vor der Stadionführung besuchte man das Werdermuseum -Wuseum. Hier kann man 120 Jahre Vereinsgeschichte anschauen und sich zurückversetzen in die Zeit des Fußball-Vereins „Werder Bremen von 1899“.

Die Stadionführung danach war ein Erlebnis der besonderen Art. Ein Gästeführer zeigte die Räumlichkeiten des Stadions. Es wurden die Abläufe des Spiel-und Trainingbetriebes erklärt. Alles durfte besichtigt werden außer der Kabine des Heimvereins. Wo findet die Pressekonferenz statt? Wie sitzt es sich auf der Trainerbank? Wo ziehen sich die Schiedsrichter um?

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 03.06.2018

 

Rasteder Sozialdemokraten besuchen den Baustoffhandel und den Baumarkt Cassens in Rastede Foto: SPD Rastede Ortsverein SPD besucht den Baumarkt Cassens

„Wir versuchen, mindestens alle zwei Monate eine Rasteder Firma oder Einrichtung zu besichtigen“, so SPD-Ratsherr Lars Krause, der gemeinsam mit dem SPD-Ratsherrn Benjamin Dau die Besichtigungen organisiert. Diesmal war die SPD bei der Firma Cassens an der Raiffeisenstraße in Rastede.

Die Firma mit Hauptsitz in Oldenburg wurde 1910 gegründet und gehört seit 1984 zur Trauco-Gruppe. Sie betreibt jetzt seit einigen Jahren auch in Rastede einen Baumarkt und einen Baustoffhandel. Torsten Schneermann von der Geschäftsführung in Oldenburg stellte die Firma vor. Begleitet wurde er vom Rasteder Baumarktleiter Holger Gerdes und dem Leiter des Rasteder Baustoffhandels Ingo Niemeyer.

Der Baumarkt wie auch der Baustoffhandel bieten ein breites und qualitativ hochwertiges Sortiment. Sollte mal ausnahmsweise aus Kapazitätsgründen in Rastede etwas nicht vorhanden sein, so liefert Cassens noch am gleichen Tag vom Oldenburger Standort aus nach Rastede. Die Firma beschäftigt insgesamt 90 Mitarbeiter, davon 13 in Rastede.

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 25.04.2018

 

Foto: SPD Kommunalpolitik Projekt „Gesundheitsregionen Niedersachsen“

Die Gesundheitsversorgung findet naturgemäß dort statt, wo die Menschen leben. Vor diesem Hintergrund sind Landkreise, Städte und Gemeinden besonders herausgefordert, soziale und gesundheitliche Belange der Menschen direkt vor Ort bedürfnisgerecht zu gestalten. Seit 2014 fördert die Landesregierung gemeinsam mit der Ärztekammer Niedersachsen, der AOK Niedersachsen, der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, den Ersatzkassen, dem BKK Landesverband Mitte Niedersachsen sowie der IKK classic die Entwicklung von kommunalen Strukturen und innovativen Projekten, die eine bedarfsgerechte und möglichst wohnortnahe Gesundheitsversorgung zum Ziel haben. Insgesamt gibt es 35 Gesundheitsregionen. Das Ammerland gehört bisher nicht dazu. Deshalb haben wir von der SPD-Kreistagsfraktion den nachfolgenden Antrag gestellt:

 

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 20.04.2018

 

Foto: SPD Fraktion Kreuzung - Änderung des Bebauungsplans 60

Bereits am 27.01.2005, also vor 13 Jahren, haben wir beantragt, die Kreuzungssituation Raiffeisenstraße/Oldenburger Straße/Kleibroker Straße neu zu überplanen.

Das Rasteder Verkehrsgutachten von 2001 wies darauf hin, dass eine optimale Lenkung und Abwicklung der Verkehrsströme auf dem vorhandenen Netz anzustreben ist. ‚Hier ist zu einer optimalen Lösung, gerade auch im Hinblick auf die starke Beziehung zwischen dem südlichen Teil der Oldenburger Straße und der Raiffeisenstraße, zu kommen. Eine Überprüfung der Leistungsfähigkeit in Bezug auf den Bau eines Kreisverkehrsplatzes erscheint sinnvoll’, so die Gutachter.

Auch wenn immer wieder versucht wird, die Lichtzeichenanlage an besagter Kreuzung optimal einzustellen, so zeigt doch die tägliche Nutzung der Kreuzung, dass Handlungsbedarf besteht.

Es handelt sich um Kreisstraßen, die die Kreuzung bilden. Damit ist der Landkreis Ammerland in der Pflicht. Und diese hat er auch angenommen. Der Kreistag hat am 15.03. beschlossen, bestimmte Varianten zu prüfen (Kreisverkehr, verlängerte Abbiegespuren). So jedenfalls geht es auf Dauer nicht weiter. Bisher scheiterte die Planung an der fehlenden Verfügbarkeit der benötigten Flächen. Dies hat sich inzwischen geändert. Der ehemalige Pavillon ist weg. Die Fläche der Firma Hinrichs steht eventuell zur Verfügung. Verhandlungen des Landkreises laufen. Also, es ist alles auf den Weg gebracht. Bis auf eins: ...

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 17.04.2018

 

Foto: SPD Fraktion Verkehrskonzept für Rastede

Rastede ist ein beliebter Wohnort. Die Einwohnerzahl nimmt stetig zu und viele weitere Menschen würden gerne nach Rastede ziehen. Das liegt an unserer einzigartigen Lage. Dabei ist nicht nur entscheidend, dass wir im Speckgürtel von Oldenburg liegen. Nein, unsere Grundstücke sind noch bezahlbar, wir bieten Arbeitsplätze und viele Einkaufsmöglichkeiten, bieten viel Natur, Kultur und Veranstaltungen. Wir sind als Ausflugsort beliebt, haben eine gute Infrastruktur und jede Menge Entwicklungspotential. Dies alles hat aber auch Auswirkungen auf unsere verkehrliche Situation.

Deshalb hatte die SPD gemeinsam mit der UWG am 07. März 2017 ein Verkehrskonzept beantragt. Jetzt wurde ein entsprechender Beschluss gefasst.

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 17.04.2018

 

Foto: SPD Fraktion Digitalisierung der Rasteder Schulen

Schülerinnen und Schüler nutzen privat tagtäglich und selbstverständlich Tablet und Smartphone. Wichtig ist die Medienkompetenz jedoch auch später im Berufsleben. Hier kommt die Schule ins Spiel. Sie bereitet die Kinder und Jugendlichen auf eine spätere Berufstätigkeit in einer zunehmend digitalen Welt vor. Die Gemeinde Rastede als Schulträgerin unserer Schulen ist somit gehalten, hierfür die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen. Deshalb hat die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Rastede folgenden Antrag gestellt:

"Rastede, 27.03.2018

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
die SPD-Fraktion beantragt für die nächste Sitzung des Schulausschusses den nachfolgenden Antrag mit der Thematik „Digitalisierung der Schulen“ auf die Tagesordnung zu setzen:

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 04.04.2018

 

MdL Karin Logemann Foto: Privat/SPD Landespolitik Land gibt 1.013.000 Euro für drei Ammerländer Straßenbauprojekte

Logemann: Land fördert den Ausbau der Straßeninfrastruktur

Mit dem Jahresbauprogramm 2018 fördert das Land Niedersachsen den Ausbau der Straßeninfrastruktur in den Städten und Gemeinden in diesem Jahr mit insgesamt etwa 75 Millionen Euro für kommunale Vorhaben. Im Ammerland wird das Land 2018 die Fördersumme von 1.013.000 Euro für drei Straßenbauprojekte bereitstellen.

„Ich freue mich über die gute Nachricht der Niedersächsischen Landesregierung“, erklärt dazu die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann.
 

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 03.04.2018

 

Bild: Gemeinde Rastede Fraktion Rastede 2030 - Wirtschaftsfreundlich und innovativ?

Fortsetzung der Klausurtagung der Rasteder SPD-Fraktion

Die Rasteder SPD-Fraktion trifft sich am kommenden Freitag gemeinsam mit Vertretern des SPD-Vorstandes ab 15.00 Uhr zu einer Klausurtagung im Ratssaal.

„Bereits im November letzten Jahres haben wir damit begonnen, uns noch intensiver mit der Gemeindeentwicklung Rastedes und somit mit der Frage „Rastede 2030 – Wie soll unsere Gemeinde zukünftig aussehen?“ zu beschäftigen. Mehrere Handlungsfelder haben die Sozialdemokraten dabei herausgearbeitet, die jetzt nach und nach vertieft werden sollen. „Ein Ergebnis der letzten Klausurtagung war, dass wir uns eingehend mit der zukünftigen wirtschaftlichen Ausrichtung in unserer Gemeinde auseinander setzen müssen. Deshalb werden wir das Thema in der kommenden Klausur näher beleuchten“, so der Fraktionsvorsitzende Rüdiger Kramer.

Veröffentlicht von Ortsverein SPD Rastede am 03.04.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Counter

Besucher:172567
Heute:7
Online:1
 

Wo wir Sind: SPD Termine

Alle Termine öffnen.

09.07.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD-Rastede
Die Vorstandssitzungen sind immer parteiöffentlich. Mitglieder sind immer herzlich willkommen. …

13.08.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD-Rastede
Die Vorstandssitzungen sind immer parteiöffentlich. Mitglieder sind immer herzlich willkommen. …

21.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Fraktionssitzung
Vorbereitung Bauauschuss und Verwaltungsausschuss

Alle Termine

 

 

Soll die Bahn wieder in Hahn-Lehmden halten?

Umfrageübersicht